Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Kulturseptember in den Gernsbacher Zehntscheuern

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Berthold Auerbach und Gernsbach
Moderne Literatur, jüdisches Leben

Vortragsreihe des Stadtarchivs
„Drei Jahrhunderte jüdisches Leben in Gernsbach“.

Referent: Dr. Ulrich Maximilian Schumann

Berthold Auerbach, einer der meistgelesenen Schriftsteller seiner Zeit, verbindet eine besondere Beziehung mit Gernsbach. In Auerbachs Büchern, die in viele Sprachen übersetzt werden, porträtiert er auch das Leben in der Murgtalstadt und ihrer Umgebung. Der aus Horb stammende Schriftsteller mit Wohnsitzen in Berlin und Cannes will sich zeitweilig sogar hier niederlassen.
Diese Verbindung erhält eine interessante Dimension, weil sich Auerbach, der eigentlich Rabbiner werden will, selbst auch bewusst als
Jude und damit in einer besonderen Situation sieht. Der Vortrag schlägt deshalb auch die Brücke von seinem Werk zum jüdischen Leben in
Gernsbach in der Mitte des 19. Jahrhunderts.

Das Förderprogramm FreiRäume wird federführend durch das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst durchgeführt

ÖPNV:
Stadtbahnlinie S8/S81 bis Haltepunkt Gernsbach Mitte
ca. 5 Gehminuten über Stadtbrücke, Hauptstraße und Amtsstraße zur Zehntscheuer

Parkmöglichkeiten:
Parkplatz Färbertorplatz
ca. 1-2 Gehminuten über Färbertorstraße, Hauptstraße und Amtsstraße zur Zehntscheuer

Mehr anzeigen »

http://www.gernsbacher-zehntscheuern.de/

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.