Der Veranstaltungstermin liegt in der Vergangenheit. Alle Veranstaltungen »

Radtour „Längs durch Gaggenau“

In Outlook/iCal übernehmen

Informationen

Die Historischen Stadtführungen desAK Tourismus-Freizeit (AKTF) sind seit vielen Jahren eine feste Größe in derStadt. Geschichtlich Interessierte haben sie stets gern angenommen, wenn leiderauch hier in der jüngsten Zeit Corona seine bremsende Wirkung entfaltet hat.Weil man bei den Historischen Stadtführungen zu Fuß unterwegs ist, bleibt derBewegungsradius naturgemäß eher auf die Stadtmitte begrenzt. Weil der AKTF imLauf der Jahre aber auch auf dem Gebiet der geführten Radtouren sehr vielErfahrung gesammelt hat, verbindet er seine bewährte Veranstaltungsreihe jetztauch mit dem Vehikel Rad. Das passt auch ganz gut in das laufendeMobilitätskonzept der Stadt, wo ebenfalls deutliche Akzente auf dieFortbewegung mit dem Rad gesetzt werden. Die erste Historische Stadtführung desAKTF per Rad beginnt am Samstag, 14. August, 10 Uhr, beim Unimog-Museum, dasauch Zielpunkt ist. Die neue AKTF-Veranstaltung trägt den Titel „Längs durchGaggenau“ und dauert etwa dreieinhalb Stunden. Der Bewegungsradius ist hiernatürlich um einiges größer als bei den herkömmlichen Stadtführungen zu Fuß.Angeradelt werden mehrere Infostellen, wo es dann Informationen zugeschichtsträchtigen Stätten Gaggenaus und seiner Ortsteile gibt. Dabei bewegensich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die an der Murg gelegenenStadtteile Bad Rotenfels, Gaggenau, Ottenau und Hörden. Teilnahmeberechtigtsind nur Fahrräder gemäß der Straßenverkehrsordnung. Es gilt Helmpflicht.Tourenführer ist Bodo Krohn. Getränke und Verpflegung sind mitzunehmen. Dergemütlich Abschluss findet im Unimog-Museum statt. Die Anzahl der Teilnehmendenist auf 20 begrenzt. Das Mindestalter beträgt zwölf Jahre. Anmeldungen bei derTourist-Info Gaggenau unter 07225/962-444.

   

Mehr anzeigen »

Karte

Route berechnen
Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.