Forbach - Schwarzenbach-Talsperre

Die Schwarzenbach-Talsperre ist der größte Stausee im Nordschwarzwald und mißt ca. 2,5 km in der Länge.

Staumauer der Schwarzenbachtalsperre bei Forbach
Staumauer der Schwarzenbachtalsperre bei Forbach - © Zweckverband "Im Tal der Murg"

Beschreibung

Die Talsperre liegt auf einer Höhe von 668,5 Metern zwischen der Schwarzwaldhochstrasse und dem Murgtal an der L 83 rund 10 km von Forbach entfernt. Das Wasser wird in unter- und oberirdischen Druckstollen und -rohren zur Stromgewinnung bis zum Rudolf-Fettweis-Werk (EnBW) in Forbach geleitet.

Durch seine idyllische Lage, umrahmt von Schwarzwaldbergen ist der See ein beliebtes Ausflugsziel im Sommer wie im Winter zum Bootfahren, Wandern, Radeln und Baden. Die begehbare Mauerkrone misst eine Länge von ca. 400 Meter.

Rundweg um die Schwarzenbach-Talsperre
Der Rundweg um den See hat eine Länge von ca. 6,5 Kilometern. Er verläuft auf der nördlichen Uferseite entlang des Sees und führt auf der südlichen Seite durch den Wald zurück. Entlang des Uferweges befinden sich mehrere Informationstafeln, die über die Baugeschichte der Talsperre und die Technik der Stromgewinnung Auskunft geben.

Baden im Stausee

Die Talsperre ist kein ausgewiesener Badesee. Es gibt keine Wasseraufsicht, das Baden wird aber geduldet. Bei hohen Temperaturen kann es im See zu Blaualgenbefall kommen. In diesem Fall oder aus betrieblichen Gründen kann der Betreiber temporäre Badeverbote aussprechen, auf die durch Beschilderung hingewiesen wird.

ÖPNV

Die Talsperre ist von Forbach oder Bühl bzw. der Schwarzwaldhochstraße über die Buslinie 263 des KVV gut erreichbar.

freier Eintritt

Karte & Anreise

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.