Forbach - Rudolf-Fettweis-Werk

Wasserkraftwerk im Murgtal - Geburtsstätte des ehem. Badenwerk.

Rudolf-Fettweis-Werk in Forbach
Rudolf-Fettweis-Werk in Forbach - © Zweckverband "Im Tal der Murg", Fotograf: EnbW

Beschreibung

Das Lauf-, Speicher- und Pumpspeicherkraftwerk besteht aus vier Einzelkraftwerken, die zwischen 1914 und 1926 gebaut wurden. Hauptbestandteile des Schwarzenbachwerks sind die Schwarzenbachtalsperre – die als Staubecken ein Speichervolumen von 14 Mio. Kubikmetern aufweist und von mehreren natürlichen Zuflüssen gespeist wird – das Maschinenhaus in Forbach – in dem die Turbinen und Generatoren für die Stromerzeugung untergebracht sind – sowie das Ausgleichsbecken in Forbach, über das das von der Schwarzenbachtalsperre kommende Wasser nach der Energiegewinnung im Maschinenhaus in die Murg abfließt.

Für Gruppen werden nach Anmeldung von Montag bis Samstag ca. 3-stündige Führungen angeboten. Mindestalter 12 Jahre.
Die Führung beinhaltet auch einen Film zum Bau der Talsperre aus den 1920er Jahren.

Besichtigt werden kann ebenfalls der Kontrollstollen der Talsperrenmauer.

Aktuell ist der Besucherbetrieb wegen der Corona-Pandemie ausgesetzt.

freier Eintritt

Karte & Anreise

Karte & Anreise

Bitte geben Sie Ihre Startadresse ein

Reiseauskunft der Deutschen Bahn AG

Geben Sie bitte Ihren gewünschten Abfahrtsort ein. Sie können auch die Straße und Hausnummer mit eingeben, für eine genaue Berechnung der Strecke.