Historischer Stadtrundgang Gaggenau

Stadtrundgänge

Historischer Rundgang durch Gaggenau.

Gaggenau Stadtansicht
Gaggenau Stadtansicht - © Autor: Andrea Fels, Quelle: Stadt Gaggenau
  • Typ Stadtrundgänge
  • Schwierigkeit leicht
  • Dauer 1:30 h
  • Länge 5,1 km
  • Aufstieg 88 m
  • Abstieg 88 m
  • Niedrigster Punkt 135 m
  • Höchster Punkt 183 m

Beschreibung

Gaggenau mit seinen Ortsteilen: Bad Rotenfels, Winkel, Michelbach, Moosbronn, Freiolsheim, Selbach, Sulzbach, Oberweier, Hörden, Ottenau. Gaggenau liegt auf einer Höhe von 138 - 750 m.ü.N.N. und hat insgesamt 30.000 Einwohner. Pulsierendes Stadtleben und Naturerfahrungen grenzen sich in Gaggenau nicht aus. Ganz im Gegenteil, wer die Große Kreisstadt an der Murg besucht, kann beides erleben. Ein gut ausgebautes, größtenteils ebenes Wegenetz lädt den Gast zu erholsamen Spaziergängen oder größeren Wanderungen ein.
Das Waldseebad - eines der größten Naturbäder Deutschlands mit biologischer Wasserreinigung lädt im Sommer zum Badespaß ein. Besonders bekannt ist die Stadt für ihr Thermal-Mineralbad und den Saunapark im Rotherma im Ortsteil Bad Rotenfels. Gesundheit pur sprudelt aus dem heilkräftigen Thermalwasser.
Bekannt ist die Schwarzwaldstadt vor allem für ihr umfangreiches Kleinkunstprogramm "Kulturrausch" auf der klag-Bühne, das Großprojekt "Fun in der Fabrik", die Genuss Akademie im alten Eisenwerk der Firma GAGGENAU mit seinen Veranstaltungen, die bunten Märkte mit Vergnügungsparks im Frühjahr und Herbst sowie Künstler- und Kunsthandwerkermarkt im November und dem "Gaggenauer Advent".
Der historische Rundgagn führt vom Rathaus zum benachbarten Rindeschwender-Denkmal aus dem 18. Jahrhundert. Neben dem Denkmal befindet sich an der Fassade des Rathauses eine Steintafel des alten Rathauses, das Stadtwappen. Im zweiten Obergeschoss der Stadtbibliothek im Haus am Markt lohnt sich ein Bescuh der Sammlung "Gaggenauer Glas".
Durch die Fußgängerzone gelangt man zur Kirche St. Joseph. Der Weg führt weiter an der Murg entlang über den Glasersteg zur Glashütten-Siedlung. Über die Rinderschwender Straße geht es zum idyllischen Gartenhaus von Rindeschwender und weiter zum Steinkreuz am Hummelberg. Der Amalienberg mit dem Gutshof liegt am südlichen Ende von Gaggenau, von wo aus man einen herrlichen Blick auf die Stadt hat. Am Abhang des Amalienberges zur Murg hin sieht man im Felsen den Eingang zu einer Höhle, dem Hilpertsloch. Der Rundgang endet wieder am Rathaus von Gaggenau.
kostenfreies Faltblatt "Historische Stadtführungen" erhältlich in der TI Gaggenau, August-Schneider-Str. 20, 76571 Gaggenau, Tel.: 07225 - 962 662 bzw. oder 07225 - 982 160.

ICE-Halt in Karlsruhe und Baden-Baden

Stadtbahn Karlsruhe-Rastatt-Freudenstadt (S41 oder S31)

Gäubahn Stuttgart-Singen, Eutingen-Freudenstadt

Fahrplanauskunft: www.bahn.de, www.kvv.de

Mit dem Auto: BAB A5 Karlsruhe - Basel (Abfahrt 53 oder 54), Abfahrt Rastatt Nord, weiter über B462 nach Gaggenau

 

Kostenfreies Parken möglich an der Jahnhalle am Annemasseplatz.
Stadtbahn Karlsruhe-Rastatt-Freudenstadt (S41 oder S31) und div. Buslinien, genaue Infos unter www.kvv.de
kostenfreies Faltblatt erhältlich in der TI Gaggenau oder beim Zweckverband "Im Tal der Murg"